Menu
Menü
X

Das Fatima Center kurz vorgestellt

Das Fatima Center befindet sich im Süden der Hauptinsel Luzon auf den Philippinen, in Bicol, einer der ärmsten Regionen des Landes, ca. 10 Busstunden von der Hauptstadt Manila entfernt.

Das Kinderheim wurde 1975 von zwei Nonnen (Schwester Felicitas und Schwester La Salette) gegründet und geleitet. Es wurden Waisenkinder, Kinder aus ärmsten Familien, missbrauchte, misshandelte und unterernährte Kinder aufgenommen. Sie besuchten die öffentliche Schule und konnten im Fatima Center ein Zuhause finden.

Heute bietet das Fatima Center ca. 100 Kindern und einigen Familien ein Zuhause. Es gibt einen Kindergarten und den Kindern wird eine Schulausbildung in der heimeigenen Schule von der „Elementary“ bis zur 12. Klasse der „High School“ ermöglicht. Die Schule wird von über 600 Schülerinnen und Schülern besucht, neben den Kindern des Fatima Centers besuchen auch Kinder der näheren Umgebung die Schule.

Das Fatima Center ist eine nichtstaatliche Einrichtung und finanziert sich aus dem Verkauf von eigenen Erzeugnissen (eigene Schweinezucht, Reis-, Gemüse-und Obstanbau, Fischzucht, Ziegen, Hühner) und Spendengeldern. In Notsituationen (Taifunen, Überschwemmungen, ...) bietet es betroffenen Menschen in der Umgebung Unterschlupf, Essen und Kleidung.

Wo sich das Fatima-Center befindet

  • Privat
  • Privat
top