Menu
Menü
X
privat

Gute Nachrichten!

Tolle Nachrichten aus Manila:

Nach allen Tests gab es nun die Bestätigung, dass Imeldas Mutter als Spenderin der Niere „passt“.

Imelda und ihre Familie freuen sich sehr und lassen euch alle herzlich grüßen! Imelda ist allen, die für sie spenden und an sie denken sehr dankbar!

Bitte weitererzählen, teilen und helfen, dass ausreichend Spenden zusammen kommen um die nächsten Schritte zu gehen.
DANKE!

Vom Traum, ein ganz normales Leben zu führen....

Imelda ist eine junge Frau von 25 Jahren, die mit ihren Eltern und den beiden jüngeren Geschwistern auf den Philippinen lebt. Sie ist Lehrerin, kann derzeit aber in ihrem Beruf nicht arbeiten, da sie vor fast 4 Jahren mit chronischem Nierenversagen diagnostiziert wurde. Ihre Krankenkasse deckt nur einen Teil der Kosten für die erforderlichen Medikamente. Die Dialyse hingegen muss die Familie selbst bezahlen. Eine Behandlung, die in Deutschland nahezu selbstverständlich durch die Krankenkasse gezahlt wird, ist für eine nierenkranke Person auf den Philippinen nur schwer zu erhalten, denn die Kosten für die erforderlichen 3 Dialysebehandlungen pro Woche übersteigen das durchschnittliche Einkommen einer Familie bei weitem.

Als Katja Dienst und Monika Scharfe aus Weinbach im Jahr 2022 von Imeldas Schicksal erfuhren, war die Hilfsbereitschaft schnell geweckt. Eine Gruppe um Katja Dienst hält schon seit vielen Jahren engen Kontakt zum Fatima Center, einem Kinderheim auf den Philippinen.  Zusammen begannen die beiden Frauen, im Rahmen der Aktion “Hilfe für Imelda” Spenden zu sammeln, um die philippinische Familie zu unterstützen und Imeldas medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Da eine Dialyse keine Heilung bedeutet und aufgrund des erforderlichen Zeitaufwandes verhindert, dass Imelda ihrem Beruf wieder nachgehen kann, war den Unterstützern der Aktion schnell klar, dass sie Imelda auch auf dem Weg zu einer Nierentransplantation finanziell unterstützen wollen.

Imelda wird eine Niere von ihrer Mutter erhalten und muss dazu für einige Monate im 10 Busstunden von ihrem Wohnort entfernten Krankenhaus in Manila unterkommen. Die Gesamtkosten für die Transplantation und die Folgebehandlungen belaufen sich auf etwa 35.000 Euro. Jede noch so kleine Spende, die auf ein Konto der Ev. Auferstehungsgemeinde Gräveneck und Weinbach überwiesen werden kann (Verbindung siehe rechts) und für die es auch Spendenquittungen gibt, werden Imelda helfen, ein eigenständiges Leben nach der Transplantation führen zu können.

Bitte helfen Sie uns, Imelda zu helfen!

Wer sich über “Hilfe für Imelda” informieren möchte oder sich für die monatlich stattfindenden Yogastunden “Yoga für Imelda! interessiert kann gerne unter hilfe.fuer.imelda@gmail.com Kontakt mit Katja und Monika aufnehmen.

Ein Gruß von Imelda

Hi everyone.

I'm Imelda Cepe Bagacina from Buhi Camarines Sur. 25 years old and I'm a dialysis patient for 3 years and 6 months now.

I met Ate Katja when I study my high school years at Fatima center from year 2011-2015 everytime she visits us in the orphanage.

Around August or September year 2022 my former friends from Fatima Center together with Ate Katja gave me a surprise visit to our house. We had a long talk about my situation and they gave me so much encouragement to still pursue and have faith. Later on I messaged Ate Katja to thank her because a friend from Fatima center sent me money to help me for my dialysis. And according to her it's from Ate Katja.

Since then she has been helping me for my dialysis treatment. She also visited me again last March 2023 with her companions. I met through her Anna, Sarah, Bjorn, Selina and Renate. I also met Ma'am Stephanie who is helping me through her yoga classes.

Today January 21, 2024 I'm making this video to ask for your help and support to fund my kidney transplant journey to be possible. We will be going to start our work up on January 25, 2024 in preparation for the kidney transplantation at  National Kidney and Transplant Institute located at Quezon City Philippines.
Work up are series of test for me and my donor before the surgery.

My mother Roselin Bagacina will be my donor. She willingly wanted to gave her one kidney to me. She always told me that she wanted to see me live a normal life again. She wanted her eldest to live comfortably without the dialysis.

I hope you can extend your good heart to help us make this a reality.

Your help can change my life for the better.

I hope you can support us for this donation drive.

Together we can do it.

Thank you and God bless you all.

Übersetzung von Imeldas Gruß

Hallo, ich bin Imelda Cepe Bagacina aus Buhi Camarines Sur (Philippinen). Ich bin 25 Jahre alt und seit nunmehr 3 Jahren und 6 Monaten dialysepflichtig, da ich an chronischem Nierenversagen leide. Ich habe Katja während meiner Highschoolzeit kennengelernt, die ich zwischen 2011 und 2015 am Fatima Center verbracht habe. Katja hat das Fatima Center in dieser Zeit mehrfach besucht.

Im Spätsommer des Jahres 2022 haben mir Freunde aus der Fatima-Centerzeit zuhause einen Überraschungsbesuch abgestattet und Katja mitgebracht. Wir haben ein langes Gespräch über meine Situation geführt und alle haben mich ermutigt, Vertrauen zu haben und nicht aufzugeben. Kurze Zeit später habe ich Kontakt zu Katja aufgenommen, um mich für ihre Spende zu bedanken. Diese Spende hat mich in die Lage versetzt, die Dialyse für kurze Zeit bezahlen können.

Seit diesem Zeitpunkt sendet Katja mir immer wieder Geld, damit ich mir eine regelmäßige Dialyse leisten kann. Im März 2023 hat sie mich wieder mit ihren Freunden besucht und ich lernte Anna, Sarah, Björn, Selina und Renate kennen.  Ich habe auch Stephanie kennengelernt, die Yogastunden auf Spendenbasis anbietet, um mich mit den Einnahmen zu unterstützen.

Mit diesem Video bitte ich Sie um Hilfe und Unterstützung für meine Nierentransplantation. Meine Mutter und ich reisen nach Manila, um mit den vorbereitenden Untersuchungen für die Transplantation im Krankenhaus zu beginnen. Meine Mutter Roselin Bagacina wird mir eine Niere spenden. Sie hat mir immer gesagt, dass sie alles für mich tun wird, um mir ein normales Leben zu ermöglichen. Sie möchte, dass ihre älteste Tochter wieder ein selbständiges Leben führen kann, ohne dreimal in der Woche für mehrere Stunden an der Dialyse zu hängen.

Ich wende mich an Ihr großes Herz und bitte Sie, mir zu helfen. Sie können dazu beitragen, dass sich mein Leben zum Besseren wendet. Bitte unterstützen Sie mich mit einer Spende, damit meine Familie und ich die Kosten für die Transplantation tragen können.

Zusammen schaffen wir das!

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen. Gott schütze Sie!

top