Menu
Menü
X

Gottesdienst in Zeiten von Corona

Aktuelles:

Ab dem 25. Juni 2021 gilt in Hessen die Corona-Virus Schutzverordnung des Landes Hessen vom 22. Juni 2021. 

Für die Kirchen ist zentral, dass die Hessische Landesregierung mit den Neuregelungen auf eigene Vorgaben speziell für Gottesdienste verzichtet, denn Grundrechtseingriffe sollen aufgrund der derzeitigen Pandemiesituation für den Bereich der Religionsausübung durch das Land weitgehend zurückgenommen werden.

Damit legt die Landesregierung die Verantwortung für den Infektionsschutz im Kontext der Gottesdienste in die kirchliche Verantwortung und vertraut der kirchlichen Selbstregelungskompetenz. Der Bereich der Kirchenmusik, inklusive der Fragen zu Gesang, wird nicht mehr vom Land Hessen geregelt.

Gleichzeitig bleiben aber grundlegende Voraussetzungen wie die Erstellung eines Schutzkonzeptes mit Hygiene- und Abstandsregeln. 

Für die Kirchen bedeutet dies, dass das Land Hessen den Kirchen bei der verantwortlichen Umsetzung von angemessenen Regeln ein hohes Vertrauen entgegenbringt. Gleichzeitig bedeutet die Übergabe der Regelungskompetenz nicht, dass es keinen Regelungsbedarf mehr gibt. 

Im Sinne der Selbstregelungskompetenz wird es darum in den nächsten Tagen Abstimmungen mit den anderen Kirchen in Hessen geben, aus denen Empfehlungen für die Kirchengemeinden folgen. 

Digitale Angebote

Da wir Gottesdienst nicht in der uns gewohnten Art feiern können, gibt es jede Menge digitale Angebote. Da unserer Website ehrenamtlich geführt wird, fehlt es an der Zeit, diese zu sichten und hier zu verlinken. Außerdem würde eine Vorauswahl womöglich gerade das ausschließen, was Ihnen in diesen Zeiten Unterstützung gibt. Deshalb haben wir hier die Seiten der EKHN und der EKD verlinkt. Dort können Sie dann selbst surfen.

top